Heimatvereine

In Schwaben gibt es über 150 Vereine, die sich mit der Geschichte und Kultur ihrer Heimatorte beschäftigten und die man daher häufig salopp als "Heimatvereine" bezeichnet.

Die Heimatpflege des Bezirks Schwaben ist für diese Vereine Ansprechpartner bei offenen Fragen zu verschiedenen Bereichen ihrer Vereinsarbeit.

Jährlich veranstaltet die Heimatpflege im Januar eine Arbeitstagung, die zum Austausch unter den Vereinen einlädt, neue Erkenntnisse aus Forschung und Vereinsleben präsentiert und als Kontaktbörse untereinander dient.

Außerdem bietet die Heimatpflege jährlich verschiedene Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für Heimatvereine und ehrenamtlich engagierte Kulturliebhaber an.

Arbeitstagung der Historischen Vereine und Heimatvereine

Die vom Historischen Verein von Schwaben und der Bezirksheimatpflege organisierte jährliche Arbeitstagung der Historischen Vereine und Heimatvereine sowie der Museen sind eine Info-Börse der regionalgeschichtlichen Forschung und Kulturarbeit in Schwaben. Die Vereine präsentieren ihre Arbeit, neue Forschungsprojekte werden vorgestellt.

Aktuelle Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden.

Themenübersicht zu unseren Arbeitstagungen

  • Dr. Bernd Steidl, Archäologische Staatssammlung München: Römer - Kelten - Raeter - Germanen. Die ländliche Bevölkerung Raetiens im 1. Jahrhundert nach Christus
  • Dr. Andreas Hartmann, Lehrstuhl für Alte Geschichte, Universität Augsburg: Aktuelle Forschungsdiskussionen zur Provinz Raetien
  • Dr. Sebastian Gairhos, Stadtarchäologie Augsburg: Neue Erkenntnisse zum römischen Augsburg
  • Jürgen Enninger, Referent für Kultur, Welterbe und Sport der Stadt Augsburg: Die Vorplanungen zum Römischen Museum in Augsburg
  • Dr. Maike Sieler, Archäologischer Park Cambodunum: Neues aus dem Archäologischen Park Cambodunum - zur Präsentation und Vermittlung der Römerstadt Kempten
  • Prof. Dr. Salvatore Ortisi, Lehrstuhl für Provinzialrömische Archäologie, Ludwig-Maximilian-Universität München: Neue Erkenntnisse zum römischen Kempten
  • Felix Guffler, Heimatpflege Bezirk Schwaben: Das römische Faiminigen
  • Dr. Raphael Gerhardt, Museum und Archiv der Stadt Günzburg: Die Römer im Museum. Erfahrungen und Anregungen aus dem Heimatmuseum Günzburg
  • Leander Schmidt, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege: Dendrodatierung als archäologische Methode
  • Renate Bernhard-Koppenberg/Markus Koppenberg, Veterani Rapacis et Primigeniae: Reenactment und experimentelle Archäologie
  • Gregor Jakob: Das Römische in der Geschichte des Historischen Vereins für Schwaben
  • Prof. Dr. Günter Kronenbitter, Lehrstuhl für Ethnologie, Universität Augsburg: Impulse zu 50 Jahren Gebietsreform
  • Podiumsgespräch mit Zeitzeugen zur Gebietsreform
  • Rainer Jedlitschka, Staatsarchiv Augsburg: Die Gebietsreform aus Archivsicht
  • Dr. Wolfgang Reinicke, Haus der Bayerischen Geschichte: Die Gebietsreform in der Ausstellung
  • Theresa Hauck, Heimatpflege Bezirk Schwaben: Gebietsreform und Heimatvereine
  • Wolfgang Brandner, Kreis- und Heimatbücherei Aichach, Landkreis Aichach: Die Gebietsreform aus Sicht der Verwaltung
  • Workshop: Die Gebietsreform und ihre Wahrnehmung vor Ort
  • Dr. Peter Fassl, Heimatpflege Bezirk Schwaben: Einführung
  • Felix Guffler, Heimatpflege Bezirk Schwaben: Der Arbeitskreis Kultur und Geschichte der Gemeinde Biberbach
  • Bernhard Kammerer/Wolfgang Konrad, Bürgeraktion Pfersee "Schlössle" e. V.: Virtueller Stadtrundgang durch den Augsburger Stadtteil Pfersee. Geschichte und Erfolg eines Internetprojekts
  • Prof. Dr. Wolfgang Wüst, Historischer Verein für Schwaben: Die Habsburger in Schwaben
  • Heiner Stauder, Stadtarchiv Lindau: Lindau und die Habsburger
  • Dr. Raphael Gerhardt, Archiv und Museum der Stadt Günzburg: Die Habsburger in Günzburg: Überlegungen zur musealen Präsentation
  • Gerhard Fürmetz, Hauptstaatsarchiv München: Die GeschichtsWerkstatt Augsburg e. V. - kritische lokale Geschichtsarbeit in Augsburg seit 1988
  • Fridolin Altweck, Museum im Mahlhaus, Wasserburg: Die Habsburger in Wasserburg
  • Klaus Wankmiller: Kaiser Maximilian I. im Füssener Land
  • Dieter Spindler: Die Habsburger in Babenhausen
  • Regine Nägele, Heimatverein Friedberg e. V.: Friedberg im Krieg: Die Habsburger
  • Dr. Peter Fassl, Heimatpflege Bezirk Schwaben: Einführung
  • Dr. Barbara Staudinger, Jüdisches Museum Augsburg-Schwaben: Perspektiven der Museumsarbeit
  • Dr. Ruth Sandner, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege: Bodendenkmalpflege und Archäologie in Schwaben
  • Dr. Ottmar Seuffert, Stadtarchiv Donauwörth: Die Kriegerdenkmale in Donauwörth und die Beratungstätigkeit von Hans Lippert
  • Heinz Gerhards, Stadt Gundelfingen: Die Kriegerdenkmale in Gundelfingen
  • Klaus Wankmiller: Kriegerdenkmäler aus der Gemeinde Halblech und dem Außerfern
  • Dr. Raphael Gerhardt, Archiv und Museum der Stadt Günzburg: "Invictus Victi Victuri" - Akteure, Motive und Formate der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg in Günzburg
  • Simon Kotter, Institut für Fränkische Landesgeschichte der Universitäten Bamberg und Bayreuth: Die Kriegerdenkmale in Wertingen und Umgebung
  • Felix Guffler: Die Kriegerdenkmale in Biberbach
  • Dieter Spindler: Die Kriegerdenkmale in Babenhausen
  • Anton Kapfer, Förderkreis Synagoge Binswangen/Dr. Johannes Mordstein, Stadtarchiv Wertingen: Die Kriegerdenkmale in Binswangen und Buttenwiesen
  • Dr. Peter Fassl, Heimatpflege Bezirk Schwaben: Die Klöster in Schwaben im Dreißigjährigen Krieg
  • Prof. Dr. Wilhelm Liebhart, Hochschule Augsburg: Die Schweden kamen und gingen ... Besatzungsalltag in süddeutschen Reichsstädten im Dreißigjährigen Krieg
  • Dr. Stefan Dieter: Eine schwäbische Reichsstadt im Strudel des Dreißigjährigen Krieges - das Beispiel Kaufbeuren
  • Christoph Engelhard, Stadtarchiv Memmingen: Leben - Stadt - Krieg. Memminger Streiflichter 1618 bis 1648
  • Dr. Franz-Rasso Böck, Stadtarchiv Kempten: Kempten und das Allgäu im Dreißigjährigen Krieg
  • Christoph Lang, Archiv und Museum der Stadt Aichach: Die Stadt Aichach im Dreißigjährigen Krieg
  • Regine Nägele, Heimatverein Friedberg e. V.: Der schwarze Freitag in der Geschichte der Stadt Friedberg und seine Folgen
  • Dr. Sabine Mayer, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege: Bodendenkmalpflege braucht aufmerksame Helfer
  • Inge Kaufmann: Der Dreißigjährige Krieg und die Kunst. Mit Beispielen aus den Reichsstädten 
  • Wolfgang Keßler: Kriegsgeschehen im Ostrachtal und in Oberstdorf
  • Herta Hörmann: Der Dreißigjährige Krieg und das Marteröschle
  • Dr. Barbara Kreuzpointner: Hölle und Pest
  • Klaus Wankmiller: Der Altlandkreis Füssen im Dreißigjährigen Krieg
  • Eugen Miller: Der Markt Münsterhausen im Dreißigjährigen Krieg
  • Gudrun Thiel, Schwäbisches Bauenrhofmuseum Illerbeuren: Schwedenkrieg und Hexenwahn. "Ist ohnehin eine Zeit, die die Katz it will han". Zur Rezeptionsgeschichte des Dreißigjährigen Krieges in Illerbeurer Freilichtspielen 1948, 1973 und 1998
  • Dr. Peter Fassl, Heimatpflege Bezirk Schwaben: Ortsgeschichtliche Sammlungen und Dokumentationen. Möglichkeiten und Aufgaben
  • Ulrich Müller: Die Gemeindewahlen am Beispiel von Buchloe
  • Sabine Scheller, Bayerischer Landesverein für Familienkunde: Die Dokumentation eines Gemeindefriedhofs am Beispiel von Oettingen
  • Manfred Wegele, Bayerischer Landesverein für Familienkunde: Die deutschen und lateinischen Inschriften am Beispiel von Donaumünster
  • Herbert Wittmann: Die Beschreibung von Kirchen und Kapellen im Ostallgäu
  • Thomas Werthefrongel: "Post aus Stadtbergen" - Aufbau und Erschließung einer Ansichtskartensammlung
  • Susanne Lorenz, Stadtarchiv Königsbrunn: Die Ortsentwicklung von Königsbrunn, dargestellt an den Ansichtskarten
  • Martha Mayer: Die Sterbebilder von Hausen bei Fremdingen
  • Reinhold Mayer: Die Erstellung der Jahreschronik von Bronnen
  • Simon Schnetzer: How to be a Generation Y?! - Wie Sie junge Leute für Geschichte interessieren und aus der digitalen Welt in die Vergangenheit locken
  • Regine Nägele, Heimatverein Friedberg e. V.: Quellen- und Bibliotheksrecherche im Internetauftritt des Heimatvereins Friedberg
  • Dr. Peter Fassl, Heimatpflege Bezirk Schwaben/Dr. Gregor Nagler: Der Leitfaden zur Fotogeschichte Bayerisch-Schwabens
  • Sascha Vugrin: Rechtliche Fragen bei der Verwendung von Fotografien
  • Florine Licitar-Mertz: Bestandserhaltende Maßnahmen von Bildmedien
  • Franz Häußler: Die Anfänge der Fotografie in Augsburg im 19. Jahrhundert
  • Brigitte Klöpf: Visuelles Gedächtnis Allgäu - Die Fotosammlung Heimhuber
  • Dr. Werner Lengger, Universitätsarchiv Augsburg: Die Fotosammlungen der Universität Augsburg
  • Christine Böhm, Heimatpflege Bezirk Schwaben: Die Fotosammlungen des Bezirks Schwaben
  • Dr. Florian Pressler, Universität Augsburg: Die alpine und touristische Entdeckung und Erschließung der Allgäuer Alpen
  • Leo Hiemer: Carl Hirnbein - ein Pionier des Fremdenverkehrs im Allgäu
  • Susanne Bohn: Leitbilder des touristischen Blicks und deren Auswirkungen auf den Fremdenverkehr in Nördlingen ab 1945
  • Prof. Dr. Alfred Bauer, Hochschule Kempten: Die Tourismusforschung an der Hochschule Kempten
  • Prof. Dr. Klaus Wolf, Universität Augsburg: Literarisches Leben und Tourismus in Bayerisch-Schwaben: Chancen und Perspektiven
  • Christa Steinhart: Die Gefährdung eines Heimatvereins am Beispiel von Welden
  • Peter Titzler/Albert Vogler: Die Geschichte des Verschönerungsvereins Oberstdorf von den Anfängen bis zur Gegenwart
  • Anton Hohenadl: Die Entwicklung der Allgäuer Baukultur und des Fremdenverkehrs
  • Thomas Riedmiller: Museum im Spannungsfeld zwischen touristischem Marktwerk und kulturellem Erbe